Windows auf KVM Server installieren

Hier erfährst du, wie du eine Windows Version auf deinem KVM Server installierst. Bitte beachte, dass du einen gültigen Lizenzschlüssel und ggf. ein Installationsimage benötigst.

Vorbereitung

Um auf deinem vServer Windows zu installieren, benötigen wir zunächst ein Disk Image der gewünschten Windows Version im ISO Format. Du findest in den mount-Optionen möglicherweise bereits das Image, das du verwenden möchtest.

Um uns ein Image bereitzustellen eröffne einfach ein Ticket mit dem Download-Link für das gewünschte Image, der Produkt ID deines vServers und deiner Support PIN.

Was geschieht nun?

Ein Support-Mitarbeiter wird nun das gewünschte Image herunterladen und auf den vHost, auf dem dein vServer liegt, kopieren.

Durchführung der Installation

Nun kannst du mit der Installation beginnen:

  • Setze den Disk Driver im vServer Panel auf „virtio“ für die beste Performance.
  • Mounte im vServer Panel unter „CDROM“ die gewünschte ISO
  • Ändere die Bootreihenfolge auf (1) CDROM, (2) HARDDISK
  • Führe einen einen Reboot über das vServer Panel durch (Dauert bis zu 1 Minute)
  • Gehe in den Menüpunkt „VNC“
  • Verwende den HTML - noVNC Client in deinem Browser
  • oder Verbinde dich mit den VNC Daten über einem nativen VNC Client
  • Führe einen „Softreboot“ durch (virtuelles Keyboard -> Strg + Alt + Entf)

Ein „Hardreboot“ über das vServer Panel hat zur Folge, dass deine VNC Verbindung abbricht.

Da direkt nach dem Boot eine Eingabe erfolgen muss, wird ein „Softreboot“ empfohlen.

  • Im VNC Client sieht du nun den Bootvorgang
  • Windows verlangt das Drücken einer beliebigen Taste um von CD zu booten
  • Drücke eine beliebige Taste
  • Die Windows Installation wird gestartet
  • Folge den Installationsanweisungen
  • Am Punkt der Festplattenauswahl musst du möglicherweise im vServer Panel unter „Treiber“ die Windows Virtio Treiber mounten, damit die Festplatte erkannt wird
  • Lade ggf. im Installationsmenü den entsprechenden Treiber und wähle die erkannte Festplatte aus
  • Entferne nach dem Laden der Disk Treiber die Treiber-CD im Menüpunkt „Treiber“ wieder. (! Wichtig)
  • Klicke in der Installation in der Festplattenauswahl auf „Aktualisieren“
  • Wähle die gewünschte Parition aus, oder erstelle eine neue und klicke auf „Weiter“
  • Folge den Installationsanweisungen
  • Nach der Installation wird automatisch ein Neustart durchgeführt
  • Reagiere nun NICHT, wenn du eine beliebige Taste drücken sollst

Nun solltest du über VNC beobachten können, wie dein vServer in Windows bootet.

Nach der Anmeldung wirst du möglicherweise im Geräte-Manager sehen, dass es Geräte mit Treiberproblemen gibt, dies betrifft oft auch den Netzwerk-Treiber:

  • Mounte im vServer Panel unter „Treiber“ die Windows Virtio Treiber
  • Klicke bei dem betroffenen Gerät im Gerätemanager nach einem Rechtsklick auf „Treiber aktualisieren“
  • Wähle die Treiber von der Virtio CD aus, achte darauf den entsprechenden Ordner bis zum letzten Ordner im Dateibaum zu öffnen
  • Wiederhole dies für weitere Geräte ohne Treiber